++ Update zum Brand in Großlittgen: Noch immer 50 Einsatzkräfte vor Ort ++

0
Foto: Steil-TV

GROßLITTGEN. Das Feuer ist zwar unter Kontrolle, die Löscharbeiten bei dem Brand eines zweigeschossigen Eckhauses in Großlittgen dauern zur Stunde aber noch an, wie es aus der Feuerwehreinsatzzentrale der VG Wittlich-Land auf Lokalo-Anfrage heißt. Gegenwärtig sind noch rund 50 Einsatzkräfte vor Ort.

Foto: Steil-TV

Laut Pressemitteilung der Feuerwehr waren auf dem Höhepunkt der Arbeiten rund 100 Einsatzkräfte beteiligt. Wie zuvor berichtet, war laut Polizei Wittlich ein Küchenbrand im Rahmen eines Silvesteressens Ursache des Feuers.

Foto: Steil-TV

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Salmtal, Großlittgen, Landscheid, Burg/Salm, Hupperath, Minderlittgen, Manderscheid, Wittlich, Bitburg, Eisenschmitt, Altrich und Niersbach. Ferner waren ein Gerätewagen des Landkreises Daun, Mitarbeiter der Justiz, DRK Ortsverein Manderscheid, Malteser Wittlich, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.

Foto: Steil-TV

Wie die Einsatzzentrale mitteilt, gab es im Ganzen vier Verletzte. Tote waren glücklicherweise nicht zu beklagen.

Foto: Steil-TV

In der Ortslage kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Vorheriger ArtikelRuhiger Jahreswechsel: Erste Silvester-Bilanz der Bundespolizei
Nächster ArtikelSilvesternacht: Zwei gewaltsame Überfälle in Luxemburg-Stadt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.