Großlittgen: Aus Silvesteressen entsteht Küchenbrand – Dachstuhl kollabiert

0
Foto: Polizeidirektion Wittlich

GROßLITTGEN. Am heutigen Samstag, 1.1.2022, wurde gegen 2.00 Uhr der Leitstelle der Feuerwehr ein Küchenbrand in Großlittgen, Himmeroder Straße, gemeldet, wie die Polizeidirektion Wittlich mitteilt.

Im Rahmen eines Silvesteressens wurde durch die Bewohner vergessen, den Backofen auszuschalten und zum Jahreswechsel wurde das Wohngebäude verlassen. Bei Rückkehr stellten die Bewohner dann Rauchentwicklung in der Küche fest und konnten das dort entstandene Feuer nicht selbstständig löschen. Nach Verlassen des Hauses wurde dann die Feuerwehr verständigt.

Das Feuer dehnte sich im weiteren Verlauf auf das Gebäude aus, wobei der Dachstuhl später einstürzte. Derzeit dauern die Löscharbeiten noch an. Eine Person erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation, welche durch die Rettungskräfte behandelt wurde. Über die Schadenshöhe kann derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr mit 48 Einsatzkräften, das DRK und die Polizei Wittlich.

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Inzwischen 89 Omikron-Verdachtsfälle ++
Nächster ArtikelLuxemburg: Einbrecher rasen vor Polizei davon – und krachen in zwei PKWs

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.