RLP Kurios: Erst Flirt, dann Randale! Mann eskaliert in Kneipe und hinterlässt Telefonnummer

0
Symbolbild; dpa

Erst Flirt, dann Randale: Ein 33-Jähriger hat in einer Kneipe in Mainz randaliert. Der Mann hinterließ jedoch seine Telefonnummer am Tatort und konnte dadurch leicht identifiziert werden, wie die Polizei in Mainz am Mittwoch mitteilte.

Der Mann habe am Dienstagabend einer 54 Jahre alten Kellnerin ins Gesicht gespuckt und versucht, auf sie loszugehen. Der Grund für den Ausraster: Wegen einer unbezahlten Rechnung hatte er keine weiteren Getränke bekommen.

Anschließend habe er auf einen Spielautomaten eingeschlagen und diesen mit einem Aschenbecher beschädigt. Nachdem der Mann von seinem Begleiter aus der Kneipe gedrängt wurde, habe er von außen die Fensterscheibe des Lokals zerschlagen. Nach der Tat flüchtete der Mann zu Fuß. Schnell fand die Polizei jedoch heraus, dass der 33-Jährige früher am Abend mit der Kellnerin geflirtet und ihr seine Telefonnummer hinterlassen hatte. Seine Identität war daraufhin schnell ermittelt. Der Mann sei bereits polizeibekannt. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung ermittelt.

Vorheriger ArtikelAm Moselufer: 15-Jähriger soll auf Schüler (12) eingestochen haben!
Nächster ArtikelLuxemburg: Nach Überholmanöver gegen Baum gekracht – Fahrer verstirbt im Krankenhaus

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.