Vorfahrt missachtet: Fataler Crash mit zwei Schwerverletzten in der Eifel

0
Foto: dpa

SCHALKENMEHREN. Wie die Polizei Daun mitteilt, kam es am heutigen Nachmittag gegen 14.18 Uhr auf der L64 in der Gemarkung von Schalkenmehren zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Nach den polizeilichen Ermittlungen vor Ort, ergab sich nachfolgender Unfallhergang:

Ein 33-jähriger Dauner befuhr die K 16 aus Schalkenmehren kommend in Richtung L 64. Hierbei übersah er dann den bevorrechtigten Pkw eines 37-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Daun, der die L 64 aus Richtung Brockscheid kommend in Richtung Daun befuhr.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 37-jährige Fahrer aus der VG Daun wurde leichtverletzt. Dessen 66jährige Beifahrerin, ebenfalls aus der VG Daun, wurde schwer-, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus Daun verbracht. Der 33-jährige Dauner wurde ebenfalls schwer-, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er kam mittels Rettungshubschrauber in ein Neuwieder Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn der L 64 musste gereinigt werden.

Neben dem Notarztwagen aus Daun war auch der Rettungshubschrauber Christoph 10 vor Ort im Einsatz. Weiterhin 20 Kräfte der Feuerwehren Schalkenmehren und Mehren, Kräfte der Straßenmeisterei Daun sowie Beamte der Polizeiinspektion Daun.

Vorheriger Artikel3G-Regel in ÖPNV: Trierer Ordnungsamt macht Stichprobenkontrolle – und ist überrascht!
Nächster ArtikelStarke Leistung in der 2. Halbzeit: Eintracht schlägt Emmelshausen deutlich mit 5:0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.