Richtung Luxemburg: Auf linke Spur gewechselt, kein Gas gegeben und Unfall verursacht!

0
Symbolbild; Lichthupe im Rückspiegel; dpa

NEUNKIRCHEN. Wie die Polizei mitteilt, kam es am gestrigen Mittwochmittag, 3. November, gegen 14.40 Uhr zu
einem Verkehrsunfall auf der BAB 8 mit anschließender Fahrerflucht.

Demnach war ein weißer Kleinwagen auf der BAB 8, von Zweibrücken nach Luxemburg, auf dem rechten
Fahrstreifen in Höhe der AS Neunkirchen-Oberstadt unterwegs. Vor dem Kleinwagen fuhr ein Lkw, der aufgrund der Steigung langsamer wurde. Daraufhin scherte der Kleinwagen nach links aus.

Jedoch behielt der Kleinwagen seine Geschwindigkeit bei und beachtete dabei den nachfolgenden Verkehr nicht. Infolgedessen musste der nachfolgende Wagen wiederum bremsen und ein weiterer Verkehrsbeteiligter fuhr dann dem bremsenden Pkw auf. Der unfallverursachende Kleinwagen fuhr einfach weiter.

Durch die Kollision wurde eine Person leicht verletzt. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten wurden abgeschleppt. Bei sachdienlichen Hinweisen wird gebeten sich mit der Polizei in Neunkirchen in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelTrier: Handy bei Bekanntem geliehen und nicht zurückgegeben – 60 Tage Haft!
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Deutliche Zunahme der Fallmeldungen und stationärer Einweisungen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.