Trier-Saarburg: Mitarbeiterin heimlich im Umkleideraum gefilmt – Zahnarzt verurteilt!

0
Symbolbild; lokalo.de

SAARBURG. Der Zahnarzt aus dem Kreis Trier-Saarburg, der unter anderem seine Mitarbeiterinnen im Umkleideraum heimlich filmte, wurde am heutigen Mittwoch zu 85 Tagessätzen à 130 Euro verurteilt.

Angeklagt war der Arzt wergen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs in vier Fällen und wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Auch seine Nachbarin soll er beim Umziehen fotografiert haben. Entdeckt wurde die Kamera durch eine Mitarbeiterin, die anschließend die Polizei informierte.

Bei einer folgenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten ebenfalls eine Rauchgranate, sodass sich der Arzt neben der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs, auch wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten musste.

Vorheriger Artikel++ Pause in der Stadt? – Eure Mittagstisch-Angebote in Trier am Donnerstag, 7. Oktober ++
Nächster ArtikelIG BAU rät zu Lohn-Check: Löhne im Garten- und Landschaftsbau steigen um 5,7%

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.