Eifel: Fußgänger läuft stark blutend über Bahnhofsgelände – Ursache ist Verkehrsunfall

0
Foto: dpa

GEROLSTEIN. Am Dienstag, dem 14.09.2021, wurde der Polizeiinspektion Daun gegen 16.00 Uhr ein augenscheinlich verletzter, stark blutender Fußgänger im Bereich des Bahnhofs von Oberbettingen gemeldet.

Eine Streife der Polizeiwache Gerolstein traf die verletzte Person, einen 43 Jahre alten Mann, an und leitete mit alarmierten First Respondern Sofortmaßnahmen ein. Im weiteren Verlauf übernahmen der Rettungsdienst und ein Notarzt die Versorgung der Person, die zunächst keine Angaben zur Sache machen konnte.

Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass die angetroffene Person sich die Verletzungen in Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall, der sich unmittelbar zuvor auf der K 47 in der Gemarkung Hillesheim ereignet hatte, zugezogen haben dürfte. Dort war ein PKW VW Passat von der Fahrbahn abgekommen.

Zeugen, die entsprechende Beobachtungen in diesem Zusammengang gemacht haben, melden sich bitte unter der Telefonnummer 06591-95260 bei der Polizeiwache Gerolstein.

Vorheriger ArtikelGeflügelpest wütet in Luxemburg und Belgien: Vorsichtsmaßnahmen im Eifelkreis und Trier-Saarburg
Nächster Artikel++ Trierer ILLUMINALE 2021: Tickets ab sofort nur noch nach 2G-Regel ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.