Laschet: Gemeinsamer Auftakt mit Söder, Merkel, Merz am 21.8.

0
Foto: Michael Kappeler/dpa

BAD KREUZNACH. Zum Bundestagswahlkampfauftakt der CDU am 21. August werden außer Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzlerkandidat Armin Laschet auch CSU-Chef Markus Söder sowie Bundesminister und Ministerpräsidenten der Union erwartet. Das kündigte Laschet am Freitagabend bei einer Diskussion mit Bürgern und Bundeswirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) in einem Kino in Bad Kreuznach an. Friedrich Merz werde ebenfalls beim Wahlauftakt dabei sein.

Der CDU-Chef und Kanzlerkandidat forderte den Druck auf den belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko zu erhöhen. «Lukaschenko will Europa jetzt unter Druck setzen und holt im hohem Umfang Flüchtlinge aus dem Irak, die kostenlos nach Belarus fliegen.» Sie würden dann zu Tausenden an die litauische Grenze gebracht und machten sich von dort irgendwann auf den Weg nach Deutschland. «Er will ein neues Problem erzeugen wie 2015», sagte Laschet. «Das ist ein menschenverachtendes Spiel.»

Dazu komme die Lage in Afghanistan, «wo wir Tag für Tag erleben, welche Provinz fällt». Auch dies könne zu Flüchtlingsbewegungen führen. Die internationale Politik spiele im Wahlkampf bisher keine große Rolle, sei aber auch für das Leben in Deutschland wichtig.

Laschet sprach sich für Corona-Impfungen in den Hochschulen und ein Wintersemester in Präsenz aus. «Studenten impfen ist wichtig.» Auf die Frage nach einer dritten Impfung in Altenheimen sagte Laschet: «Die Auffrischimpfung wird kommen.» Dafür würden sich wieder mobile Teams auf den Weg machen.

Zum Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe im Ahrtal und in Nordrhein-Westfalen sagte Laschet: «Die Städte, die wir jetzt wieder aufbauen, müssen Hochwasser-resilient aufgebaut werden.» Klöckner hatte zu Beginn der rund eineinhalbstündigen Diskussionsveranstaltung zu einem Gedenkmoment für die Opfer der Flutkatastrophe und deren Familien aufgerufen. Vor dem Kino demonstrierten rund 60 Menschen von Fridays for Future gegen die Klimapolitik der CDU.

Bad Kreuznach ist die Heimatstadt der CDU-Landesvorsitzenden und Direktkandidatin für die Bundestagswahl Klöckner. Weitere Wahlkampftermine mit Laschet in Rheinland-Pfalz sind noch nicht geplant. (dpa)

Vorheriger ArtikelVolle Züge nach Lokführerstreik – das erwartet euch am Wochenende bei der Bahn
Nächster ArtikelJugendzentrum Euren: Internationales Fotoprojekt in der Großregion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.