Trier: Tolle Spendensumme bei Benefizspiel für Opfer des Hochwassers im Moselstadion

0
Foto: lokalo.de (se)

TRIER. Das Benefizspiel zu Gunsten der Opfer der Hochwasser-Katastrophe hat bislang 750.000 Euro eingebracht. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach den Spielen am Mittwochabend im Trierer Moselstadion mit. In dem Turnier standen sich die DFB-Allstars, eine LOTTO-Rheinland-Pfalz-Elf mit ehemaligen Profis sowie eine Bürgermeister-Nationalmannschaft gegenüber.

Die Allstars gewannen beide Partien. Auch nach dem Ereignis soll noch weiter Geld für die Geschädigten der Überflutungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen generiert werden. Initiator der Veranstaltung war Nationalspieler Robin Koch, der von 2009 bis 2015 bei Eintracht Trier spielte. Allstar Marcell Jansen leistete eine Sachspende über 250.000 Euro in Form von Schutzmasken.

Ihre Fußballschuhe schnürten in Trier unter anderen Jansen, Guido Buchwald, Jens Nowotny, Dariusz Wosz, David Odonkor, Roman Weidenfeller, Christian Träsch, Renate Lingor, Lena Lotzen, Sandra Smisek und Lena Goeßling. Als Coaches fungierten Otto Rehhagel sowie Hans-Peter Briegel.

Vorheriger Artikel++ Pause in der Stadt? – Eure Mittagstisch-Angebote in Trier am Donnerstag ++
Nächster ArtikelNach 28 Jahren in Alterszeit verabschiedet – Wechsel in der Leitung der Kita St. Monika

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.