48-Jähriger von vier Tätern niedergestochen – Motive unklar

0
Foto: Nicolas Armer / dpa-Archiv

GRÜNSTADT. Am gestrigen Montag, um 21.12 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Grünstadt über eine Messerstecherei in einem Wohnhaus in der Grünstadter Innenstadt informiert, bei der ein Mann eine Bauchverletzung erlitten haben sollte. Dies teilt die Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße heute mit.

Vor Ort leisteten die Beamten zunächst erste Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, da die Täter unmittelbar nach der Tat geflohen waren. Weitere Einsatzkräfte fahndeten erfolglos im Stadtgebiet nach der vierköpfigen Täter-Gruppierung. Der 48 Jahre alte Mann, der an der Tatörtlichkeit lediglich zu Gast war, musste in ein Krankenhaus gebracht und dort aufgrund der Stichverletzung notoperiert werden.

Durch Befragung von Zeugen und Bekannten des Geschädigten ergaben sich Hinweise auf die Identität des Haupttäters. Die Tat wurde durch die Staatsanwaltschaft Frankenthal als gefährliche Körperverletzung eingestuft. Inwieweit sich Täter und Opfer kannten und welche Motive der Tat zugrunde lagen sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Vorheriger ArtikelBoehringer Ingelheim legt heute Halbjahreszahlen vor
Nächster ArtikelFahrerflucht: PKW fährt Motorrad um – Motorradfahrer verletzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.