Trier: Porsche vs. BMW – Illegales Rennen auf Luxemburger Strasse – Fahrer gestoppt!

2
"Illegales Autorennen" Symbolbild; dpa

TRIER. Wie die Trierer Polizei mitteilt, kam es am am heutigen Mittwochmorgen, 21. Juli, gegen 10.45 Uhr im Bereich der Niederkirchner Straße / Luxemburger Straße in Trier zu einem illegalen Kraftfahrzeugrennen.

Demnach duellierte sich in dunkles, vermutlich schwarzes Cabrio der Marke Porsche, mit einem silbernen BMW mit aufmontierten roten Kennzeichen. Die Fahrzeuge fuhren in Fahrtrichtung Innenstadt und überholten hierbei nach Zeugenaussagen mit stark überhöhter Geschwindigkeit (130-150 km/h) mehrere andere Fahrzeuge.

Eine zufällig entgegenfahrende Streifenwagenbesatzung der Polizei Trier konnte den BMW-Fahrer an der Konrad-Adenauer-Brücke einer Kontrolle unterziehen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Mögliche Tatzeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten der beiden PKW beeinträchtigt wurden, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Trier (0651/9779-5210)zu wenden.

Vorheriger ArtikelBessere Warnsysteme: Seehofer stellt Warnung der Bevölkerung per SMS in Aussicht
Nächster ArtikelGrasmilben als Täter für juckende Stiche? Trierer Professor widerspricht und hält Plädoyer für „unschuldig Angeklagte“

2 KOMMENTARE

  1. Es sind nicht nur diese Rennen, besonders nerven diejenigen die mit ihren Fahrzeugen mit geöffnetem Klappenauspuff durch die Stadt rasen, unüberhörbar am Wochenende eine Runde über Olewig, Tarfost , Avelsbacherstrasse gefahren und die Stadt beschallt.
    Ein Fahrzeug hat man bei der Stadtumrundung permanent lokalisieren können, warum wird hier nicht mal kontrolliert , Polizei habe ich an der genannten Strecke bisher nicht ausmachen können.
    Der Raser und Poser Szene ist doch mit Ansprache und Einsicht nicht beizukommen, da sollten Fahrzeuge die nicht der STVZO entsprechen sofort beschlagnahmt werden. Eine andere Sprache verstehen die doch nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.