Polizei warnt vor Trickbetrug „Shoulder-Surfing“

0
Die Polizei rät zur Vorsicht am Geldautomaten. Foto: dpa/Symbolbild

TRIER. Aktuell beobachtet die Kriminalpolizei in der Region Trier immer wieder Fälle des sogenannten „Shoulder-Surfings“, wie die Polizeidirektion Trier heute mitteilt.

Shoulder-Surfer spähen die Geheimzahl der Bankkarten ihrer Opfer aus, während diese einen Bankautomaten nutzen, und entwenden anschließend geschickt die EC-Karte. Anschließend heben sie, meist mehrfach, mit der erlangten Karte und der erspähten PIN Geld vom Konto der Geschädigten ab. So entstanden in zwei Fällen, in denen die Kriminalpolizei aktuell ermittelt, jeweils fünfstellige Schäden.

Die Täter gehen äußerst geschickt vor. Meist versuchen sie ihre Opfer während der Bedienung des Automaten durch ein Gespräch abzulenken. Sie beobachten dabei die Eingabe der Geheimzahl und entwenden die Karte unbemerkt, sobald der Automat diese ausgibt. Die Geschädigten gehen häufig zunächst davon aus, der Automat habe die Karte wegen eines Bedienerfehlers oder einer Fehlfunktion einbehalten und bemerken den Diebstahl daher nicht – insbesondere da die Täter im Gespräch häufig erwähnen, dass der Automat nicht richtig funktioniere.

Die Polizei rät daher zur Vorsicht an Bankautomaten. Folgende Tips können Sie vor solchen Taten schützen:

– Tastatur des Automaten mit der freien Hand Abdecken und gegen fremde Blicke schützen
– Ausreichender Sicherheitsabstand zu anderen Personen bei der PIN-Eingabe
– Nicht durch Fremde während der Bedienung der Bankautomaten
ablenken lassen!
– Die Anweisungen auf dem Bildschirm des Automaten beachten! Die Automaten weisen sowohl auf die Herausgabe als auch auf ein mögliches Einbehalten Ihrer Karte hin.
– Karte bei jeglichem Abhandenkommen sofort über den Sperrnotruf 116 116 telefonisch sperren.
– PIN und Bankkarte niemals gemeinsam aufbewahren

Weitere Tipps zum Schutz vor Straftaten und Manipulationen an Geldautomaten finden Sie auch auf folgender Website: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-an-geldautomaten/.

Vorheriger Artikel++ AKTUELL: Heftiger Arbeitsunfall in Trierer Liebfrauenstraße – Arbeiter nach tiefem Sturz schwer verletzt ++
Nächster ArtikelRiesen Gücksspiel-Razzia im Saarland – auch Polizistin unter den Verdächtigen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.