++ Aktuell: Clan-Eskalation in Konz? Blaulicht, Festnahmen und Maschinenpistolen ++

20
Foto: privat

TRIER. „So müssen sich die Menschen in Berlin fühlen“, „Hier laufen Polizisten mit Maschinenpistolen herum“, „So etwas habe ich noch nicht gesehen“ – diese und zahlreiche Nachrichten haben wir am Freitagabend von unseren Lesern aus Konz erhalten.

Was war passiert? Laut offizieller Polizeimeldung gingen gegen 21.20 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizei in Saarburg ein, die über eine größere „Auseinandersetzung“ in einem Wohngebäude in der Stadt Konz berichteten. Ursächlich seien „Familienstreitigkeiten“ gewesen.

Zeugen berichten auch von Schüssen

Die „Familienstreitigkeiten“ sind nach Lokalo-Informationen dem Clan-Milieu zuzuordnen. Demnach sollen „Familienmitglieder“ aus Nordrhein-Westfalen mit mutmaßlich libanesischem Hintergrund nach Konz gekommen sein, um dort einen „Konflikt“ zu lösen. Dieser endete mit brutaler Gewalt. Zahlreiche Personen prügelten aufeinander ein – auch ein Messer war im Einsatz. Mehrere Leser berichteten zudem von Schüssen, welche sie im Zusammenhang mit der wilden Auseinandersetzung gehört hätten. Bestätigen konnte dies die Polizei nicht. „Die Ermittlungen zum Tathergang dauern an“, heisst es in der Pressemeldung.

„Ich bin geschockt über das Ausmaß der hemmungslosen Gewalt“, schreibt uns ein Leser aus Konz. Dem ist nichts hinzuzufügen…

Vorheriger ArtikelSattelschlepper-Brand sorgt für stundenlange Sperrung auf Autobahn
Nächster Artikel++ AKTUELL: Erstmals seit 9 Monaten – Inzidenz in Rheinland-Pfalz sinkt unter nächste Marke ++

20 KOMMENTARE

  1. Kulturelle Bereicherungen ……Frau Göring(sic!)-Eckart hat sich so darauf gefreut!
    Auch Konz muss bunt bleiben.

    • Ich hatte gehofft, Ihre ungeistigen Ergüsse blieben uns zukünftig erspart … leider vergeblich.
      Der Rechtsstaat wird mit den Clans fertig und er kriegt auch die braun-blaue Soße klein.

  2. Diese Scheisse hat uns hier gerade noch gefehlt ! Aber was will man bei dieser miserablen Migrationspolitik anderes erwarten , flächendeckendes Chaos bis in die letzte Ecke der Provinz !

  3. Das ist Multikulti, herzlich willkommen im deutschen Alltag. Solange diese Clans in D wie Gäste behandelt werden, wird sich nichts ändern.
    Gesetze sind da, müssen aber angewandt werden.
    Ob in allen Ländern mit solchen Neubürgern so freundlich umgegangen wird? Personalien aufnehmen und freundliches Eskortieren.
    Die Leidtragenden sind u.a. die Polizisten, die sich auch noch verhöhnen lassen müssen.

  4. Konz….Schon immer größte Assi Gegend (neben Hermeskeil) der Region Trier..Das weis man sogar im tiefsten Westerwald 😀 😀 :-D…Nichtmal zelten würde ich da

  5. Die Frage die sich mir hier stellt ist, was wird dagegen getan um die Täter zu läutern? Vermutlich ein Zeig mit dem Finger, aber weh man ist mal etwas zu schnell – dann wird die volle Härte des Gesetzes ausgeschöpft! Mir fehlt es an Verhältnismäßigkeit in diesem Land!

  6. Ich möchte an dieser Stelle, ohne mich in die rechte Ecke stellen zu lassen, ganz sachlich bemerken, das diese Klientel weder integrationsfähig, noch integrationswillig ist…

    Die kulturellen Gesetzmäßigkeiten in deren Herkunftsländern lassen das nicht zu…

    Deutschland hat und wird sich weiter verändern.

    • Herr Weber, mit Ihrer Aussage gegen die Hundertausenden von armen, verfolgten Flüchtlingen haben Sie sich bereits in diese Ecke gestellt.
      Bitte mehr Claus Kleber, Anne Will und Co. schauen anstatt solche anti-pc Äußerungen zu publizieren!

  7. Ich frage mich bis heute, aufgrund welchen Titels solche Leute ins Land kommen. Sie sind sicher keine politisch oder weltanschaulich Verfolgten, Wirtschaftsflüchtlinge werden angeblich nicht ins Land gelassen und ganze Sippen sowieso nicht (Einzelfallprüfung und langwierig-schwieriger Familiennachzug). Würden diese Kriterien ernst genommen, dürften solche Clans gar nicht im Lande sein bzw. unverzüglich abgeschoben werden können. Wer klärt mich hier auf? Bitte seriös und nicht blau-braun!

    • Haben Sie Zugang zum Internet, Hilde aus Krettnach?
      Wer suchet, der findet.
      Es sei denn, Sie möchten ausschließlich von ARD, ZDF, CDUCSUGrüneSED informiert werden.
      Aber Sie haben ja schon mal angefangen zu fragen, da sind SIe weiter als die breite Mehrheit in unserem Land – Respekt!

  8. Hilde, Ihre „Blau-Braunen“, Sie werden damit die AFD meinen, sind die Einzigen die schon seit langer Zeit auf dieses zweifelsohne riesige Problem in Deutschland aufmerksam machen. Es gibt meist arabische Clankriminalität in Deutschland, die uns noch viele Probleme bereiten wird. Hören Sie sich bitte die Reden von Herrn Doktor Gottfried Curio im Deutschen Bundestag an, lesen Sie das Parteiprogramm der AFD und vergleichen Sie es mit dem CDU-Parteiprogramm vor ca.15 Jahren, sie sind nahezu identisch. Wenn man nicht den Bundestag live verfolgt und nur die Ausschnitte von ARD und ZDF als Informationsquelle konsumiert, fehlen wichtige Infos. Illegale Migranten schnellstmöglich abschieben, dafür steht nur die AFD. Guten Tag.

  9. Lieber Hans B.

    Ich habe mich durch meinen obigen Kommentar nicht grundsätzlich gegen das in Deutschland geltende Asylrecht gestellt.

    Wenn allerdings, das dürfte auch Ihnen nicht entgangen sein, dieses mit sprichwörtlichen Füßen getreten
    und gegen geltendes Recht verstoßen wird, sollte man sich schon die Frage stellen, was hier schiefgelaufen ist.

    Es ist seit langem bekannt das die großen arabischstämmigen Clans ihr Geld aus vielerlei Quellen, wie Schutzgelderpressung, Prostitution, Menschen- und Drogenhandelhandel, Waffenschiebereien etc. etc. generieren.

    Diese Machenschaften sind mit unserer, bzw. meiner Auffassung von Recht und Gesetz, sowie den Werten
    einer demokratischen Grundordnung nicht vereinbar.

    Deshalb an dieser Stelle:

    Wer sein Gastrecht dazu gebraucht, hier Straftaten, welcher Art auch immer zu verüben, hat dieses verwirkt und hat das Land zu verlassen….,

    ähnlich eines Gastes, der sich in Ihren eigenen vier Wänden danebenbenimmt und den Sie auffordern zu gehen.

    Im Grunde eine ganz einfach Schlußfolgerung, mit der Sie vielleicht überfordert sind, weil Sie sich in einem realitätsfremden Halbschlaf befinden.

    Aber das ist nicht mein Problem.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.