Blinde Zerstörungswut in Trier: Sabotage an Corona-Teststation am Domfreihof

1
Foto: Rotary Club Trier

TRIER. Wie die Polizei Trier mitteilt, kam es am heutigen Freitag in den frühen Mittagsstunden zu einer Sachbeschädigung an der Corona-Teststation des Rotary-Club Trier-Porta auf dem Domfreihof.

Der oder die Täter durchtrennten hierbei im Zeitraum zwischen 10:30 Uhr und 15:30 Uhr ein Stromkabel, welches als Hauptenergiezufuhr der Teststation dient. Aufgrund der im Anschluss durchgeführten Reparatur konnte die Teststation erst mit zeitlicher Verzögerung in Betrieb genommen werden.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben und Angaben zu dem oder den Tätern machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0651-9779-5210 mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

1 KOMMENTAR

  1. Ein Unsinn, warum greift man ein Testzentrum an? Ich fahre morgen mit meinem Mann und meiner behinderten Tochter nach Cuxhaven, meine behinderte Tochter ist zweifach geimpft, mein Mann ist einmal geimpft, ich bin nicht geimpft, wir Beide benötigten einen Test, um nach Niedersachsen reisen zu dürfen. Mein Gott, warum Gewalt? Ich werde mich nicht impfen lassen, aber niemals habe ich Gewaltgedanken. Jeder soll für sich entscheiden, was er tun möchte. Gute Nacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.