Nach schwerem Unfall in Richtung Luxemburg: 20-Jährige im Krankenhaus gestorben

0
Julian Stratenschulte (dpa)

SAARLOUIS. Zwei Tage nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 8 im Landkreis Saarlouis ist eine 20-Jährige gestorben.

Die Frau war bei dem Unfall am Dienstag lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Dort sei sie am Donnerstag gestorben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Das Auto, in dem die 20-Jährige als Beifahrerin saß, war bei dem Unfall in Brand geraten. Ersthelfer befreiten sie und die 19-jährige Fahrerin, die schwer verletzt wurde, aus dem Fahrzeug. Der Fahrer des Kleintransporters, mit dem der Wagen zusammengestoßen war, wurde leicht verletzt. Die Autobahn war ab der Anschlussstelle Schwalbach in Richtung Luxemburg zeitweise gesperrt worden.

Vorheriger ArtikelIKEA, Amazon & Co. – erste Warnstreiks in Versand- und Einzelhandel angelaufen
Nächster ArtikelÜbersicht: Welcher Winzer kommt wann an den Trierer Weinstand?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.