Rheinland-Pfalz: Schweres Unwetter am Mittelrhein hält Feuerwehren auf Trab

0
Feuerwehrleute stehen hinter einem Fahrzeug, das von umstürzenden Bäumen begraben wurde. Foto: Thomas Frey/dpa

BRAUBACH. Wegen teils starker Unwetter in Teilen von Rheinland-Pfalz sind Polizei und Feuerwehr mehrfach ausgerückt.

Aufgrund von Starkregen und Hagel sei etwa in Braubach (Rhein-Lahn-Kreis) eine Unterführung mit Wasser zugelaufen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Wegen eines umgestürzten Baumes sei zudem die Bundesstraße 42 am Donnerstagabend zeitweise gesperrt worden. Auch im benachbarten Kamp-Bornhofen gab es vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume, überspülte Straßen und einen Hangrutsch, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Nach zunächst nur örtlichen Schauern erwartete der Deutsche Wetterdienst (DWD) ab Freitagmittag erneut Gewitter und heftigen Starkregen in Rheinland-Pfalz und im Saarland – teils auch unwetterartig. Am Samstag kann es laut DWD wieder Starkregen geben, allerdings weniger verbreitet als am Vortag.

Vorheriger ArtikelSinnloser Vandalismus in Trier-Nord – 20 Autos zerkratzt – Polizei bittet um Mithilfe
Nächster ArtikelIKEA, Amazon & Co. – erste Warnstreiks in Versand- und Einzelhandel angelaufen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.