Schirm und warme Jacke beim Ausflug angesagt: Pfingsten wird regnerisch und windig

Am langen Pfingstwochenende zieht es traditionell viele Menschen ins Freie. Doch in diesem Jahr sollten sich Ausflügler eher mit Schirm und warmer Jacke rüsten als mit Picknickdecke und Sonnenbrille.

0
Foto: Arne Dedert /dpa

MAINZ/REGION TRIER. Zu Ausflügen in die Natur lädt das Wetter am Pfingstwochenende in Rheinland-Pfalz und dem Saarland nicht ein.

Immer wieder regnet es, dazu wird es bei eher kühlen Temperaturen windig, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Freitag mitteilte. Der Samstag beginnt im Norden bereits mit vielen Wolken und einigen Regenschauern, im Süden bleibt es bei wechselhafter Bewölkung zunächst trocken.

Am Nachmittag und Abend kann es gewittern. Die Temperaturen steigen auf höchstens 13 bis 16 Grad, hinzu kommt frischer Wind mit starken bis stürmischen Böen.

Am Sonntag wird das Wetter bei ähnlichen Temperaturen ein bisschen besser. Der Himmel zeigt sich wechselnd bewölkt, Regen ist kaum im Sicht, der Wind lässt nach. Der Pfingstmontag wird bereits wieder nass, von Nordwesten aus breitet sich der Regen langsam über das Land aus.

Am Abend kann es im Norden wieder gewittern. Die Temperaturen liegen bei maximal 16 bis 19 Grad, der Wind weht wieder etwas stärker.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.