Betrug im Netz durch Kalender-Dateien: Polizei Trier warnt vor neuer Phishing-Variante mit E-Mails

0
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Wie die Polizei Trier mitteilt, werden in den vergangenen Tagen werden vermehrt E-Mails mit Termineinladungen mit angehängten Kalender-Dateien versandt.

Dahinter vermutet die Kriminalpolizei eine neue Phishing-Variante. Beim Phishing haben es die Täter auf persönliche Daten, wie z.B. Kennwörter und Zugangsdaten abgesehen.

Offensichtlich sind die E-Mail-Konten der Absender zuvor durch Schadsoftware manipuliert worden und senden diese Termineinladungen an im Konto bekannte Emailadressen. Daher könnte Ihnen die Absenderadresse dieser Mails tatsächlich bekannt sein und daher vertrauenswürdig erscheinen.

Die Polizei rät:

– Öffnen Sie weder eine solche E-Mail noch die angehängten Dateien und Löschen sie die Mail.

– Geben Sie eine Rückmeldung an Bekannte, wenn Sie von dort verdächtige Mails erhalten.

– Verwenden Sie eine Antivirensoftware, die ein- und ausgehende E-Nachrichten überprüft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.