++ Vulkaneifel: Motorradfahrer kollidiert mit Reh – mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen ++

0
Foto: dpa-Archiv

DREIS-BRÜCK. Wie die Polizei mitteilt, kam es am gestrigen Sonntagmittag zu einem folgenschweren Verkehrsunfall in der Eifel.

Demnach befuhr ein 77-jähriger Kradfahrer aus Mettmann die B410 in der Gemarkung Dreis-Brück in Richtung Kelberg. In einem dortigen Waldstück querte ein Reh die Fahrbahn der B410. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Kradfahrer und Reh, wodurch der Kradfahrer auf die Fahrbahn stürzte und sich hierbei schwere Verletzungen zuzog.

Mittels Rettungshubschrauber wurde der 77jährige in eine Klinik nach Bonn geflogen. Neben dem Rettungshubschrauber Christoph 10 waren das DRK Kelberg mit Notarzt als auch Beamte der PI-Daun im Einsatz

Vorheriger ArtikelRegnerisch und mild: Dienstag wird wärmster Tag der Woche
Nächster ArtikelAufgabe im Direktorium: Neuer Ärztlicher Direktor am Klinikum Mutterhaus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.