Vogelgrippe: Erster Landkreis in Rheinland-Pfalz verfügt „Stallpflicht“

0
Foto: dpa-Archiv

BODENHEIM-ROXHEIM. Nach einem Vogelgrippe-Fall in einem Vogelpark in Bobenheim-Roxheim hat der Rhein-Pfalz-Kreis eine sogenannte Aufstallungspflicht erlassen.

Die Verfügung soll am Mittwoch in Kraft treten und verpflichtet Tierhalter, Vögel in Ställen oder besonders geschützten Vorrichtungen unterzubringen, wie der Kreis am Dienstag mitteilte. „Der Kontakt zwischen Geflügel und Wildvögeln sollte unbedingt verhindert werden“, hieß es weiter.

Die nun erlassene Aufstallungspflicht gilt demnach für das Gebiet der Gemeinden Bobenheim-Roxheim, Neuhofen, Altrip, Waldsee, Otterstadt und Römerberg sowie die kreisfreien Städte Frankenthal, Ludwigshafen und Speyer. Teile des Rhein-Pfalz-Kreises seien Durchzugsgebiete für wildlebende Watt- und Wasservögel. Zudem seien in der Region mehrere Flüsse und Feuchtgebiete vorhanden. „Da mit weiteren Einträgen des Virus durch Wildvögel – wie auch in anderen Regionen Deutschlands geschehen – gerechnet werden muss, sind die Geflügelbestände vor der Infektion mit dem Virus zu schützen“, teilte der Kreis mit.

Am vergangenen Freitag war der Vogelgrippe-Verdachtsfall in dem Vogelpark in Bobenheim-Roxheim bekannt geworden. Das zuständige Friedrich-Loeffler-Institut hatte den Erreger bei einer verendeten Hawaiigans festgestellt und am Samstag den Verdacht bestätigt. Der Betrieb wurde nach Angaben des Kreises bereits am Freitag gesperrt und alle Vögel aufgestallt.

Vorheriger ArtikelSchulen in Trier: Fernunterricht bis Mitte Februar – So geht’s jetzt weiter!
Nächster ArtikelPolizei stößt in der Südeifel auf Indoorplantage und Waffen: 61-Jähriger in U-Haft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.