Verheerender Unfall mit Planke: Ausgelaufener Kraftstoff gelangt in „Kyll“

0
LKW

STADTKYLL. Wie die Polizei mitteilt, verursachte ein spanisches Sattelzuggespann eine folgenreiche Kollision auf der B51, aus Fahrtrichtung Prüm kommend, in Fahrtrichtung Köln.

Demnach kollidierte der Fahrer, zwischen der Abfahrt L 24 und der Überführung der B51, auf schneeglatter Fahrbahn mit den Schutzplanken. Bei dieser Kollision wurden beide Treibstofftanks des LKW aufgerissen, sodass ca. 600-700 Liter Dieselkraftstoff austraten und ins Erdreich einsickerten bzw. vermutlich in einen Bach einflossen. Auf diesem Weg gelangte der ausgelaufene Kraftstoff schließlich in die Kyll.

Die Gewässerverunreinigung erstreckte sich bis in die Ortslage Jünkerath. Durch die Feuerwehr wurden in den verunreinigten Bereichen Ölbindevlies aufgebracht. I

m Einsatz befanden sich die PI Prüm, Notarzt, DRK, FFw Stadtkyll, FFw Lissendorf, FFw Niederprüm, FFw Prüm, SM Gerolstein und die untere Wasserbehörde. Der Sachschaden wird auf ca. 100.000EUR beziffert. Der Umweltschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden, geschätzt muss von einer Schadenssumme im hohen 5-stellingen Bereich ausgegangen werden.

Vorheriger ArtikelUnschlagbares Vater-Sohn-Team: Vater aus Longuich bringt Sohn den Winter vor die Haustüre
Nächster ArtikelWohnung brannte lichterloh – Leichenfund in ausgebrannter Dachgeschosswohnung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.