Während der Fahrt fällt das Hinterrad ab: Krankenwagen gerät bei Rettungseinsatz ins Schleudern

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Bei einem Krankenwagen in Mainz hat ein verlorener Reifen beinahe zu einem Unfall während eines Einsatzes geführt.

Das Rettungsfahrzeug sei am Sonntag mit einem Notfallpatienten auf dem Weg zu einem Krankenhaus gewesen, wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte. Dabei sei der Wagen plötzlich ins Schleudern geraten. Der 29 Jahre alte Fahrer konnte das Fahrzeug noch zum Stehen bringen. Es wurde niemand verletzt. Der Notfallpatient konnte verspätet in ein Krankenhaus gebracht werden.

Grund für das Schleudern seien fehlende Radmuttern gewesen, dadurch sei der Reifen verloren gegangen, hieß es. Warum sich die Schrauben lösten, ist unklar. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun, ob die Radmuttern mutwillig entfernt wurden oder ob etwa ein Fehler bei der Montage der Winterreifen gemacht wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.