Start Panorama Gesellschaft Rheinland-Pfalz und Saarland: Corona-Krankenstand nimmt ab

Rheinland-Pfalz und Saarland: Corona-Krankenstand nimmt ab

0
Rheinland-Pfalz und Saarland: Corona-Krankenstand nimmt ab
Foto: dpa-Archiv

REGION TRIER/SAARBRÜCKEN. Die Zahl der Krankmeldungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist in Rheinland-Pfalz und dem Saarland rückläufig. Das haben Auswertungen der AOK und der Techniker Krankenkasse (TK) ergeben, die am Freitag veröffentlicht wurden.

Demnach haben von den 500 000 bei der AOK versicherten Erwerbstätigen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland im Zeitraum von März bis Juni dieses Jahres 2076 Beschäftigte eine Krankmeldung im Zusammenhang mit einer Covid-19-Diagnose erhalten. In der Altersgruppe von 50 bis 59 Jahren seien die meisten Krankschreibungen verzeichnet worden.

Im März gab es laut AOK 725 an Covid-19 erkrankte Berufstätige in dieser Versicherung. Im April sei die Zahl auf 748 angestiegen, bevor sie im Mai auf 371 und im Juni auf 229 gefallen sei. Beschäftigte in Gesundheitsberufen, insbesondere der Altenpflege, seien bis Juni am häufigsten von Fehlzeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus betroffen gewesen.

Nach Angaben der TK war Mitte März bei 0,02 Prozent der bei der Krankenkassen versicherten Berufstätigen in Rheinland-Pfalz eine Infektion mit dem Coronavirus Grund für eine Krankmeldung. Im Mai und Juni seien nur noch 0,01 Prozent in Folge einer Corona-Diagnose krankgeschrieben worden.

Der Krankenstand insgesamt ging laut TK ebenfalls zurück, von 7,2 Prozent Ende März auf 2,13 Prozent Mitte Juni. Damit lag er im Juni sogar unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Auch der vergleichsweise hohe Krankenstand zu Beginn der Corona-Krise sei nur in einem geringen Maß auf Covid-19-Diagnosen zurückzuführen gewesen, betonte der Leiter der TK-Landesvertretung in Mainz, Jörn Simon.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.