Nürburgring: Sportminister Lewentz begrüßt Rückkehr der Formel 1

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ/NÜRBURG. Der rheinland-pfälzische Sportminister Roger Lewentz (SPD) hat die Rückkehr des Formel-1-Rennports auf den Nürburgring begrüßt.

Die Entscheidung sei «ein gutes Signal für die rennsporterfahrene Region», erklärte das Ministerium am Freitag in Mainz. Das Ministerium sei zu den konkreten Planungen noch nicht informiert. Diese müssten gerade mit Blick auf die Zuschauer des Rennens abgewartet werden.

Die Veranstalter der Weltmeisterschaft einigten sich mit den Betreibern der Traditionsstrecke auf ein Rennen am 11. Oktober. Geplant wird vorerst ohne Zuschauer. Zuletzt fuhr die Königsklasse des Motorsports vor sieben Jahren auf dem Nürburgring.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.