Geplante Rückkehr (ohne Abstand) in Normalbetrieb: Neue Konzepte müssen her!

4
Foto: dpa-Archiv

Die Kultusminister der Länder wollen noch vor dem Ende der Sommerferien ein Schutz- und Hygienekonzept für die geplante Rückkehr in den Schulbetrieb vorlegen.

«Wir haben in der Kultusministerkonferenz gestern vereinbart, dass dieses Konzept sehr schnell erstellt werden muss», sagte die amtierende Präsidentin der Kultusministerkonferenz, die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) am Freitag im ZDF-«Morgenmagazin».

Insbesondere in Ländern wie Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, die bereits am Freitag beziehungsweise nächste Woche in die Ferien starten, sei es wichtig, dass diese ausreichend Zeit hätten, die entsprechenden Maßnahmen vorzubereiten.

Am Donnerstag hatten die Kultusminister der Länder beschlossen, dass die Schulen nach den Sommerferien wieder vollständig öffnen und in den Regelbetrieb zurückkehren sollen. Sie streben dabei auch eine Aufhebung der Abstandsregel an. Zuvor hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder ihre Zustimmung für eine Rückkehr in den Schulregelbetrieb gegeben.

Vorheriger ArtikelAufgepasst! Trierer Polizei warnt vor falschen Händlern und Handwerkern
Nächster ArtikelSchulen und Kindergärten – Corona hat Masernimpfpflicht erstmal verdrängt

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.