Weitere Corona-Lockerungen in Rheinland-Pfalz in Sicht: Geld für Impfstoff

Schulen und Kitas können sich in Rheinland-Pfalz auf Neuerungen einstellen. Auch in Gefängnissen werden manche Corona-Beschränkungen gelockert.

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Schritt für Schritt stehen weitere Corona-Lockerungen in Rheinland-Pfalz und im Saarland an. Mal geht es um Schulen und Kitas, mal um Veranstaltungen. Auch für Gefängnisse gibt es Neuerungen. Und es gibt eine Förderung für die Impfstoff-Suche. Die Corona-Nachrichten im Überblick:

SCHULEN UND KITAS – An den rheinland-pfälzischen Schulen soll nach den Sommerferien der Regelbetrieb für alle Schüler wieder beginnen. Für die Kitas sei dies ebenfalls nach den Sommerschließzeiten geplant, kündigte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) am Mittwoch in Mainz an. Voraussetzung sei eine weiterhin niedrige Zahl der Corona-Neuinfektionen. «Unsere Expertinnen und Experten aus den Bereichen Pädiatrie, Virologie, Psychologie, Erziehungswissenschaften und Psychologie sind sich einig, dass der Verzicht auf Abstandsregeln perspektivisch möglich ist.» Allerdings komme es weiterhin auf Maßnahmen des Gesundheits- und Infektionsschutzes an.

GEFÄNGNISSE – Das vollständige Besuchsverbot für Gefangene ist aufgehoben, die Haftanstalten tasten sich in der Corona-Krise in eine neue Normalität vor. Gruppentherapien sind teils entweder jetzt schon oder in den kommenden Tagen eingeschränkt wieder möglich, wie der Sprecher des Justizministeriums in Mainz, Christoph Burmeister, der Deutschen Presse-Agentur mitteilt.

Auch Gottesdienste und Haarschnitte von Friseuren gebe es hinter Gittern wieder. Bereits seit dem 26. April würden die Einschränkungen je nach örtlichem Risiko in den Gefängnissen schrittweise aufgehoben. In Rheinland-Pfalz hat es dem Sprecher zufolge bei den Gefangenen bislang keinen Corona-Fall gegeben. Nur vier Bedienstete hätten eine Infektion gehabt, seien aber genesen und alle wieder im Job.

IMPFSTOFF – Das Mainzer Biopharma-Unternehmen Biontech bekommt für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen die Lungenerkrankung Covid-19 bis zu 100 Millionen Euro von der Europäische Investitionsbank (EIB). Biontech werde den Kredit unter anderem zur Erweiterung seiner Produktionskapazitäten verwenden, um den Impfstoff im Fall einer erfolgreichen Testphase schnellstmöglich zur Verfügung zu stellen, teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit.

Biontech hat nach Angaben der Brüsseler Behörde als erstes europäisches Unternehmen mit der klinischen Prüfung eines Covid-19-Impfstoffkandidaten begonnen. Im April startete die erste klinische Studie in Deutschland, gefolgt von einer weiteren klinischen Studie in den Vereinigten Staaten Anfang Mai. Das Mainzer Unternehmen erwartet nach eigenen Angaben aus dem vergangenen Monat für Ende Juni oder Juli erste klinische Daten zu den Impfstoff-Tests.

INFEKTIONSZAHLEN – Die Zahl der seit Beginn der Corona-Pandemie bestätigten Infektionen in Rheinland-Pfalz ist leicht auf 6819 gestiegen. Das waren sechs Fälle mehr als am Vortag, wie aus Zahlen des Gesundheitsministeriums in Mainz vom Donnerstag hervorgeht (Stand 10.15 Uhr). Die Zahl der Todesfälle, die mit dem Erreger in Verbindung gebracht werden, lag unverändert bei 231. Aktuell sind 181 Menschen im Land mit dem Virus infiziert. Insgesamt 6407 Menschen gelten als genesen. Bei der Zahl der gemeldeten Corona-Fälle pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen lag weiterhin Kaiserslautern mit 16 vorne – vor Mainz mit 14.

LOCKERUNGEN IM SAARLAND – Die saarländische Landesregierung hat weitere Beschränkungen im Kampf gegen das Corona-Virus gelockert. Am kommenden Montag, 15. Juni, dürfen bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wieder 50 Personen und unter freiem Himmel bis zu 100 Personen zusammenkommen, wie die Regierung am Mittwochabend in Saarbrücken mitteilte. Voraussetzung sei unter anderem, dass die Adresse notiert und der Mindestabstand von eineinhalb Metern eingehalten werden. Gaststätten dürfen wieder rund um die Uhr geöffnet sein.

Für den Kurs-, Trainings-, Sport- und Tanzschulbetrieb wurde die Gruppengröße von 10 auf maximal 20 Personen erhöht. Auch Zuschauer seien unter Auflagen wieder zugelassen. Bis zu zehn Chor-Mitglieder dürfen zusammen drinnen proben, wenn sie sich unter anderem an das Abstandsgebot halten. Unter dieser und weiteren Voraussetzungen dürfen auch Saunaanlagen wieder öffnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.