Spaziergänger erschreckt: 23-Jähriger mit Machete im Wald unterwegs

0
Foto; dpa-Archiv

ST. WENDEL. Weil ein 23-jähriger Mann mit einer Machete einen Spazierweg von Gestrüpp befreien wollte, wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen ihn ermittelt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten Spaziergänger den Mann in einem Waldstück in St. Wendel gesehen und die Polizei verständigt. Den eingetroffenen Beamten erzählte der 23-Jährige am Freitag, dass er lediglich den Spazierweg von Gestrüpp und herunterhängenden Ästen befreien wollte.

Er sei eigentlich aus Berlin und nur zu Besuch bei seinen Eltern. Die Polizei stellte die Machete sicher.

Vorheriger ArtikelBahn: Züge in RLP und Saarland kommen etwas pünktlicher
Nächster ArtikelUnter Drogen und ohne Führerschein: Mann flüchtet im Auto vor Polizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.