Unbekannte brechen in Nikolauspostamt ein

0

Bildquelle: Google Maps // Peter Gerecke

ST. NIKOLAUS/ SAARLAND (dpa/lrs). In das Weihnachtspostamt von St. Nikolaus im Saarland ist eingebrochen worden. Gestohlen wurde nach Angaben der Polizei aber nichts.

Sämtliche Schränke seien zwischen Samstag und Sonntag geöffnet und durchsucht worden. «Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen», sagte Peter Gerecke, Vorsitzender des Festausschuss St. Nikolaus, am Montag. Die Einbrecher hätten einen Tresor geknackt, in dem sich aber kein Geld befunden habe. Der Betrieb gehe weiter.

Nach Angaben der Deutschen Post handelt es sich um das älteste Nikolauspostamt in Deutschland. Es existiert schon seit 1966 und wird das ganze Jahr über von Kindern angeschrieben. Laut Gerecke könnte es in diesem Winter auf einen Rekord hinauslaufen.

Die bisherige Höchstmarke liegt bei 21 000 Briefen aus dem vergangenen Jahr. Sämtliche Briefe werden von Ehrenamtlichen im Namen des heiligen Nikolaus beantwortet. Das Postamt ist in einer Schule des Großrosselner Ortsteils St. Nikolaus untergebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.