Explosionsgefahr: A61 nach Unfall voll gesperrt

0
Feuerwehrleute versuchen auf der A61 einen Gefahrgut-LKW zu löschen.

Bildquelle: Thomas Frey / dpa-Archiv

KOBLENZ/PFALZFELD (dpa/lrs). Ein Gefahrgut-Lastwagen mit hoch entzündlichem Ethanol an Bord hat im Rhein-Hunsrück-Kreis Feuer gefangen und eine Autobahn blockiert. Die A61 war am Dienstag zwischen Pfalzfeld und Laudert in beide Richtungen voll gesperrt, wie die Autobahnpolizei Emmelshausen mitteilte. Der Verkehr auf der wichtigen Verbindung staute sich am frühen Abend in Richtung Norden auf bis zu 13 Kilometer Länge, in Richtung Süden waren es 6 Kilometer.

Die Polizei rechnete damit, dass die Sperrung bis weit in den Abend, vielleicht sogar bis in die Nacht andauern wird. Den Angaben zufolge bestand Explosionsgefahr. Deswegen wurde die Autobahn auch in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Es sei Ethanol in erheblicher Menge ausgetreten.

Nach ersten Erkenntnissen war bei dem Lastwagen, der 30 000 Liter der leicht entzündlichen Flüssigkeit geladen hatte, ein Reifen geplatzt. «Der Lkw ist von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt», sagte ein Polizist. Der Fahrer sei beim Umkippen leicht verletzt worden. Er war in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Rund 100 Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungskräfte waren im Einsatz. Die Feuerwehr spritze Löschwasser auf den am Fahrbandrand liegenden Lastwagen, um die gefährliche Ladung zu kühlen.

Vorheriger ArtikelAus Eifersucht – Schwerverletzter nach Macheten-Attacke
Nächster ArtikelMit Messer bewaffnet – Aggressive Jugendliche geht auf Nachbarn los

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.