Hilfe-Rufe aus Fenster in der Innenstadt – Polizei „befreit“ Mann aus Wohnung

0

TRIER. Am Mittwochmittag, 9. August, gegen 13.30 Uhr kam es im Bereich der Innenstadt in Trier zu einem Einsatz der Polizei, des Ordnungsamtes sowie des Rettungsdienstes.

Anlass waren Streitigkeiten zwischen zwei männlichen Personen in einer Wohnung in der Nagelstraße in Trier, wobei einer der Beteiligten aus der Wohnung im 2. OG um Hilfe rief und um das Erscheinen der Polizei bat, da er in der Wohnung festgehalten wurde. Eine Passantin benachrichtigte daraufhin die Polizei.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten sowie Beamten des Ordnungsamtes war deutlicher Lärm aus der Wohnung wahrnehmbar. Im weiteren Verlauf konnten weitere wechselseitige Körperverletzungen unter den beiden Personen innerhalb der Wohnung festgestellt werden. Zudem bestätigte sich die Angabe der Geschädigten, dass er in der Wohnung aus ungeklärtem Grund festgehalten wurde.

Die beiden Beteiligten waren miteinander bekannt und sprachen im Vorfeld gemeinsam dem Alkohol zu, bis es schließlich zu den Streitigkeiten kam.

Nach Beendigung der Maßnahmen konnte der Wohnungsinhaber in seiner Wohnung belassen werden. Der weitere Beteiligte begab sich an seine eigene Wohnanschrift.

Gegen beide Beteiligte werden Ermittlungsverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung eingeleitet.

Gegen den Wohnungsinhaber wird zusätzlich wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.