Traktorfahrer hängt Polizei bei Verfolgunsgsjagd ab

0
Helfer des SV Niederkail haben den Rasen am Sportplatz mit Unterstützung von RWE erneuert und brachten zum Säen und Düngen auch einen Traktor zum Einsatz

Bildquelle: RWE

WEISKIRCHEN/THAILEN. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nordsaarland bemerkte während einer Streifenfahrt gestern Nachmittag gegen 16 Uhr einen Mann, der dabei war, in einem Wiesengelände am Ortsrand von Thailen Holz auf einen Traktor mit Anhänger zu laden.

Weil der Mann den Beamen verdächtig vorkam und sie einen möglichen Diebstahl vermuteten, beschlossen sie, ihn einer Kontrolle zu unterziehen. Doch als sich die Polizisten dem Mann näherte, sprang dieser auf seinen Traktor und flüchtet durch unwegsames, für den Streifenwagen nicht befahrbares Gelände. Die Polizisten verfolgten den Traktor teilweise zu Fuß, teilweise mit dem Streifenwagen zwischen Thailen, Weierweiler, Weiskirchen und Rappweiler sowohl im Gelände als auch auf geteerten Wegen.

Während der Verfolgungsjagd durch mehrere bepflanzte Äcker verlor der Flüchtende fast seine gesamte Holzladung und auch den Tankdeckel seines Traktors. An einem Waldrand koppelte der Mann den Hänger seines Traktors ab, laut Polizeibericht „vermutlich, um schneller flüchten zu können.“

Mit neuen Höchstgeschwindigkeiten konnte der Traktorfahrer von der Polizei zwar nicht ergriffen werden, allerdings wurde er während seiner holprigen Flucht von mehreren Zeugen gesehen und eindeutig erkannt. Demnach handelt es sich um einen 54-jährigen Mann aus Thailen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Gegen den Mann wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Sachbeschädigung aufgrund der angerichteten Flurschäden eingeleitet.

Ob er das Holz berechtigt aufgeladen hatte, konnte die Polizei bislang noch nicht ermitteln.

Vorheriger ArtikelGeburt und Todesfall bei „Nature One“ im Hunsrück
Nächster ArtikelMeteorologen erwarten sommerlichen Wochenauftakt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.