Vermisst: Polizei sucht nach suizidgefährdetem Markus Groh

0

SPIESEN-ELVERSBERG. Die Polizei Neunkirchen / Saar fahndet aktuell öffentlich nach dem vermissten 54-jährigen Markus Groh, der im Willi-Neu-Ring in Spiesen-Elversberg abgängig ist.

Er wird seit Donnerstagmorgen 6 Uhr vermisst. Zuletzt gesehen wurde er von seiner Ehefrau am Mittwochabend gegen 22 Uhr zu Hause. Am Donnerstag um 7.45 Uhr hätte er zu einem Therapietermin in der psychiatrischen Abteilung der Klinik in Dudweiler erscheinen sollen, kam dort aber nie an und sagte den Termin auch nicht ab. Seit Donnerstag ist er nicht mehr erreichbar.

Er konnte in der Folge nicht erreicht werden. Aufgrund seiner Erkrankung und seiner finanziellen Notsituation ist es nicht auszuschließen, dass er sein Wohnhaus in suizidaler Absicht verlassen hat. Er führt weder ein Handy mit, noch ist er mit einem Fahrzeug unterweg, hat jedoch seinen Personalausweis, seinen Führerschein, seine Krankenkassenkarte und vermutlich Bargeld aus seiner Geldbörse entnommen und mitgenommen. Die Börse ließ er zu Hause liegen.

Herr Groh hat Bezüge nach Homburg-Altstadt und möglicherweise auch nach Baden-Baden.

Beschreibung:

Markus Groh, Alter 54 Jahre

Scheinbares Alter 50 Jahre, 182 cm groß, normale Figur mit leichtem Bauchansatz, Vollglatze, blaue Augen, linke Hand aufgrund einer OP geschwollen, nervöses Zwinkern mit den Augen, trägt eine Brille, wobei ein Augenglas fehlt, möglicherweise trägt er eine camelfarbene kurze Stoffhose.

Hinweise zur Person oder einem möglichen Aufenthalt an die Polizei Neunkirchen unter 06821 – 2030

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.