Gegen junge Mutter – „Suff-Ehemann“ wird gewalttätig und verletzt Polizisten

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

FREISEN. Am späten Donnerstagabend, 6. April, gegen 23 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion St. Wendel im Rahmen eines Vorfalles häuslicher Gewalt nach Freisen-Grügelborn gerufen.

Dort war eine 24-jährige Mutter von ihrem stark alkoholisierten 58-jährigen Ehemann aus der gemeinsamen Wohnung geworfen worden. Anschließend suchte sie bei Nachbarn Hilfe.

Da die Mutter ihr Kind aus der gemeinsamen Wohnung vor ihrem Mann in Schutz nehmen wollte, wurde ihr immer noch im Haus befindlicher, aggressiver Ehemann von den einschreitenden Beamten hierüber informiert.

Daraufhin weigerte er sich verbal und körperlich, beleidigte und attackierte die einschreitenden Beamten, die den Mann schlussendlich den Mann in Gewahrsam nehmen mussten.

Er leistete derart erheblichen Widerstand, dass ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Dem Aggressor wurde eine Blutprobe entnommen und ein Rückkehrverbot für die Wohnung ausgesprochen, zudem erwarten ihn Strafanzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Nötigung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.