Polizei rettet flüchtigen „Vierbeiner“

0

Bildquelle: PI Schweich

KORLINGEN. Beamte der Polizeiinspektion Schweich haben am Sonntagabend einem frei laufenden Jagdhund wahrscheinlich das Leben gerettet.

Das herrenlose Tier war in der Dunkelheit über die stark befahrene Kreisstraße 12, zwischen Korlingen und Waldrach, gelaufen. Den beiden Beamten gelang es gegen 19.50 Uhr den Hund einzufangen.

Das ging nicht ohne Aufwand: Erst nach einer kurzen Straßensperrung war es möglich, den vierbeinigen „Flüchtling“ zu ergreifen und ihn sicher im Streifenwagen unterzubringen.

Anhand des Halsbandes konnte schon bald der Hundebesitzer aus dem Bereich Morscheid ausfindig gemacht werden. Die Übergabe an den überglücklichen Besitzer erfolgte dann kurze Zeit später in der Ortslage Waldrach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.