Polizei gelingt grösserer Schlag gegen den Drogenhandel

0

LANDAU. Seit mehreren Monaten ermittelte die Staatsanwaltschaft Landau und das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizei Landau gegen mehrere Tatverdächtige aus dem Landkreis Südliche Weinstraße wegen Handels mit Am­phe­t­a­min und MDMA, einem Am­phe­t­a­min-Derivat.

Auf die Spur kam man den Verdächtigen durch mehrere Zeugenaussagen. Im Verlaufe der letzten Wochen wurden so bereits 1,3 kg Am­phe­t­a­min und 50 gr. MDMA sichergestellt und aus dem Verkehr gezogen.

Am gestrigen Tage wurden von mehreren Beamten insgesamt 5 Wohnungen im Landkreis Südliche Weinstraße und in Neustadt durchsucht und insgesamt 4 Tatverdächtige festgenommen.

Bei der Durchsuchungsaktion konnten nochmals geringe Mengen Am­phe­t­a­min, Marihuana und weitere Beweismittel aufgefunden werden. Die zwei Hauptverdächtigen, 26 und 30 Jahre alt, denen mittlerweile der Erwerb und Handel mit insgesamt 9 kg Am­phe­t­a­min zur Last gelegt wird, kamen in Untersuchungshaft. Sie erwartet eine hohe Freiheitsstrafe.

Vorheriger ArtikelFeuerwehrnachwuchs in Wittlich besteht Prüfung
Nächster ArtikelHipp warnt vor Draht in Kinder Frühstücks-Ringen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.