Familie vergisst Kind an Raststätte

0
Symbolfoto

Bildquelle: Wikipedia

SAARBRÜCKEN / ANSBACH. Auf der Rückreise aus dem Urlaub zurück ins Saarland hat eine Großfamilie bei Ansbach eines ihrer 5 Kinder an einer Autobahnraststätte vergessen.

Bei einer Rast gingen alle fünf Kinder auf eine Raststätten-Toilette, während der Vater den Pkw betankte. Als die Kinder zurückkamen und der Vater fertiggetankt hatte, setzte die Familie ihre Fahrt auf der Autobahn fort. Allerdings ohne die 5-jährige Tochter.

Wie ein Polizeisprecher aus Herrieden mitteilte, entdeckte der Pächter des Autohofes kurze Zeit später das zurückgelassene Mädchen und verständigte sofort die Polizei. Nach etwa 20 Minuten traf darauf hin sowohl eine Polizeistreife, als auch die Saarländische Familie wieder beim Autohof ein, die mittlerweile die Abwesenheit des Kindes bemerkt hatte.

Vollständig ging es dann endlich weiter zurück in die saarländische Heimat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.