Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule spendet für Ruanda

0

TRIER. Zum zweiten Mal beteiligt sich die Landesgehörlosenschule Wilhelm-Hubert-Cüppers an der Fairplay Tour der Großregion. Sechs Schülerinnen und Schüler und ihre Betreuerinnen Elke Thiel und Franziska Garcia bereiten sich auf die vom 08.-16.07. stattfindende Tour vor.

Im Rahmen des Schulfestes übergab das Schulteam mit Schulleiterin Ulrike Moog einen Spendenscheck für das Fairplay Tour Schulbauprojekt in Kadehero in Ruanda. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Land Rheinland-Pfalz und der Deutschen Welthungerhilfe realisiert. Die Spenden in Höhe von 939,54 € waren im Rahmen eines „Lebenslaufes“ an der Schule erlaufen worden.

Werner Gorges, Ortsvorsteher Trier Tarforst und Vorstandsmitglied im Stadtsportverband Trier lobte das große Engagement aller Beteiligten und Klaus Klaeren von der Europäischen Sportakademie bedankte sich herzlich für die Fairplay Tour-Organisation mit einem Tourplakat und einer Team-Kollage für die Spende für das Ruandaprojekt.
Weitere Informationen unter: www.fairplay-tour.de

Vorheriger Artikel„Grüne Jugend – Völlig verbohrt“
Nächster ArtikelLebensbedrohliche Verletzungen nach Unfall

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.