Rabenschwarzer Tag für 59-Jährige

0

KAISERSLAUTERN. Einen „rabenschwarzen Abend“ hatte eine Frau aus dem Stadtgebiet am Donnerstag. Die 59-Jährige verursachte am Abend in der Mainzer Straße einen alles andere als alltäglichen Unfall und konnte hinterher von Glück sagen, dass es bei Sachschäden blieb und niemand verletzt wurde. 

Das Unglück nahm kurz nach 19 Uhr seinen Lauf, als die Frau an einer Tankstelle ihren Pkw in der Waschanlage waschen ließ. Als der Waschvorgang beendet war und die Frau ihr Auto aus der Anlage fahren wollte, verwechselte sie offensichtlich Brems- und Gaspedal – die Folge: Der Peugeot schoss aus der Waschanlage, krachte mit Vollgas gegen die Staubsaugerstation gegenüber und prallte auf ein dort abgestelltes Fahrzeug. Beide Sauganlagen und beide Autos wurden dabei beschädigt.

dsci0329mittelbeschaedigteanlageundpkwbvWährend die Peugeot-Fahrerin offensichtlich versuchte zu bremsen, drückte sie immer weiter aufs Gaspedal, so dass der Wagen in Richtung Geschäftsgebäude der Tankstelle weiterfuhr. Kurz vor dem Gebäude lenkte die 59-Jährige offenbar nach links – dabei beschädigte sie jedoch mit ihrem Auto ein Schild und mehrere Blumensträuße, die neben der Eingangstür zum Verkauf positioniert waren.

Nachdem sie an dem Tankstellen-Gebäude vorbei gefahren war, querte die Unfallfahrerin alle vier Fahrbahnen der Mainzer Straße – bis schließlich das Hoftor des Anwesens auf der gegenüber liegenden Straßenseite die Fahrt stoppte.

 

Bei den Kollisionen wurde die komplette Front des Peugeot beschädigt. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Auch der restliche Schaden summiert sich auf mehrere tausend Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.