„Massive Rechte Gesinnung“ – Sechs Jugendliche verurteilt

6

Bildquelle: pixabay

WITTLICH. Das Landgericht Wittlich hat sechs Jugendliche, die im Oktober in Landscheit eine mögliche Asylunterkunft verwüsteten und beschmierten, verurteilt.

Je nach Tatbeteiligung fallen die Urteile des Gerichts unterschiedlich aus. Ein Angeklagter muss für eine Woche in Arrest, zwei weitere für jeweils ein Jahr in Jugendhaft. Das Gericht sah bei den Zweien eine massive rechte Gesinnung gegeben.

Bei zwei weiteren Angeklagten fällt die Entscheidung nach einer Bewährungsfrist. Die sechste und einzigst weibliche Person, wurde vor vom Gericht verwarnt. Ihre Angst vor Ausländern soll der Anstoß zu der schlimmen Tat gewesen sein.
Außerdem wurden vier der sechs Jugendlichen zu Arbeitsstunden verurteilt.

Mehrmals seien die Jugendlichen in das Gebäude eingedrungen, randalierten und beschmierten es mit rechten Symbolen. Das leerstehende Hotel galt als mögliche Unterkunft für Asylbewerber.

6 KOMMENTARE

  1. Wie viele Körperverletzungen muss denn ein gewöhnlicher jugendlicher Intensivtäter für ein Jahr (!) Jugendhaft begehen?

    Gab es hier schon Vorstrafen oder ist hier exemplarisch Gesinnung statt Delikt bestraft worden?!

    • Das Gericht hat eine Gesinnung gesehen. Auf die Frage, ob diese Gesinnung nun eher erlernt oder doch eher angeboren ist, haben die „United Nations“ eine kurze und klare Antwort. Im UN-Sicherheitsrat kann Deutschland keinen ständigen Sitz bekommen, solange Deutschland unter die Feindstaatenklausel fällt. Die UN wollten entsprechend ihrem Plan von 2001 bereits zwischen 2010 und 2015 etwa 10 Mio Flüchtlinge nach Europa* verbracht haben (*genauer: nach Deutschland). Seit der Nato-Osterweiterung ist Deutschland nämlich zum Abschuss freigegeben, und wer heute deutscher Beamter sein oder bleiben will, der dient dem weiteren Vorgehen der United Nations. Dies gilt dem Artikel zufolge anscheinend ebenso für deutsche Richter, obwohl selbige keine Beamten sind.

      Sollte der deutschen Bevölkerung obiges einmal klar werden, dann wird zwar verschleiert und ggf. die Feindstaatenklausel gestrichen, doch Deutschland wird trotzdem weiterhin kaputtgemacht, nur künftig dann eben ohne Ansage.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.