Raubüberfall auf Tankstelle: Polizei wendet sich an die Bevölkerung

0

BIRKENFELD. Nach dem Raubüberfall auf die ESSO-Tankstelle in Birkenfeld am 22. Mai, dem Auffinden von Täterbekleidung am Mittwoch, 27. Mai und dem anschließenden Einsatz von Personenspürhunden wendet sich die Polizei heute an die Bevölkerung:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Freitag, 22. Mai 2015, überfiel ein Mann gegen 21.57 Uhr die ESSO-Tankstelle in Birkenfeld, Am Zimmerbach. Der Täter bedrohte die anwesende Angestellte mit einem Messer und erbeutete einen unteren vierstelligen Eurobetrag. Anschließend flüchtete er zu Fuß und warf im Bereich der Elisabeth-Stiftung in Birkenfeld seinen Pullover, seine Jeans und sein Halstuch weg.

Der Täter soll ca. 170 bis 175 cm groß gewesen sein und sprach mit osteuropäischem Akzent. Zu seinem Alter kann keine konkrete Angabe gemacht werden. Er trug bei der Tatausführung neben dem unten abgebildeten Pullover und dem Halstuch mit Piratenmuster eine hellblaue Jeans und schwarze Turnschuhe mit weißen Schnürsenkeln.

Bei der Aufklärung dieser Straftat ist die Polizei auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Pullover, dem Halstuch oder zu dem Täter machen?
Wer hat am 22. Mai 2015 nach 22 Uhr eine Person im Bereich der Elisabeth-Stiftung gesehen, die sich umgezogen hat?

ueberfall_birkenfeld2

Hier klicken!

ueberfall_birkenfeld1

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Idar-Oberstein, Telefon 06782-10 720 oder jede andere Polizeidienststelle.

Die Kriminalpolizei Idar-Oberstein bedankt sich für Ihre Mithilfe.

Das entsprechende Flugblatt HIER zum Download.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.