DIESEL-WAHNSINN! Gericht: Halter von Diesel-Pkw muss Software erneuern lassen!

4
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Wenn ein Halter eine angeordnete Nachrüstung an seinem Dieselauto verweigert, darf der Betrieb des Wagens untersagt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Mainz in einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss entschieden (Az.: 3 L 1099/18.MZ).

In dem betroffenen Pkw der Marke Seat mit einem Motor von Volkswagen war eine der im Dieselskandal aufgeflogenen unzulässigen Abschalteinrichtungen zur Abgasreinigung eingebaut, die auf dem Prüfstand für niedrigere Abgaswerte sorgt als im Straßenverkehr.

Das Kraftfahrtbundesamt hatte den Angaben zufolge für das Modell einen Rückruf angeordnet. Sowohl die Zulassungsbehörde als auch der Hersteller forderten den Halter auf, das notwendige Software-Update nachzuweisen. Doch der Halter wollte keine Nachrüstung. Diese sei technisch nachteilig und daher unzumutbar – zudem habe er den Einbau der Einrichtung nicht zu verantworten. Daraufhin untersagte die Zulassungsbehörde kurzfristig den Betrieb des Autos, wogegen sich der Halter wehrte – allerdings ohne Erfolg. Das Verwaltungsgericht lehnte seinen Eilantrag gegen die Zulassungsbehörde ab und betonte, diese habe ordnungsgemäß gehandelt. Es sei nicht zu beanstanden, dass sie das öffentliche Interesse an der Luftreinhaltung als vorrangig vor wirtschaftlichen Belangen des Fahrzeughalters angesehen habe.

(dpa)

4 KOMMENTARE

  1. tja , oben wird betrogen , es war immer so , wird immer so bleiben .
    Der kleine Depp darfs wieder ausbaden .
    Wahnsinn das vorsätzlicher Betrug der Hersteller von der Regierung mal kurz unter den Teppich gekehrt wird.

  2. Es istKOMISCH das die Gerichte nicht gegen Konzerne vorgehn und diese bestrafen sondern gegen den der BETROGEN wurde dafür hat die ehemalige SED Tante Merkel gesorgt in Deutschland geht nix mehr im NAMEN des VOLKES sondern im namen der regierung DEMOKRATIE ist bei uns im EIMER genauso so wie das RECHT auf FREIE MEINUNGGEN

  3. Ich frage mich nach dieser köstlichen Globusdiskussion wo die Globusgegener denn so tanken? Ich gehe davon aus, daß der gute Trierer Bürger und Trierer Einzelhändler an einer guten Trierer Tankstelle sein Auto mit dem goldenen Naß befüllt, zum Wohle des Trierer Handels oder doch nicht? Doppelmoral????? Jetzt gibt es demnächst Fahrradstraßen in Trier da kann der Radfahrer so richtig mit “ Vorrang“ gemütlich vor dir herfahren und der Autofahrer darf nix außer sein Fußgefühl mit dem Gaspedal trainieren. Die grüne Lobby nimmt Überhand, fremde Studentchen übernehmen unser Stadt. Links/Grün/Bunt sind am Ruder und steuern diese Stadt in ein Verderb. Wenn das Auto einem schon madig gemacht werden soll fordere ich einen sehr günstigen ÖVNP so 0,50€ die Busfahrt. Liebe Ökos, meist seid ihr etwas besser betucht, eigentlich doch sozial eingestellt, ihr als Ökos wohnt in der Stadt warum? So packt doch bitte die Sache nicht am Schwanz an sondern am Kopf an und bildet einen guten ÖVNP und einiges, sogar der Spritpreis wird relativ sein. Ich als echter Trierer habe Trier aufgegeben, meine Koffer sind gepackt, ich haue ab nach Saarbrücken und auf der A620, der Stadtautobahn von Saarbrücken jammer ich Trier keine Träne mehr nach denn Trier ist nicht mehr meine Stadt in der ich leben möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.