Bundespolizei verhaftet notorischen Schwarzfahrer aus Kreis Cochem-Zell

4
Foto: Bundespolizei Trier

KOBLENZ. Der Bundespolizei ist am Koblenzer Hauptbahnhof ein Dauer-Schwarzfahrer ins Netz gegangen. Gegen den 49-Jährigen aus dem Landkreis Cochem-Zell lagen zwei Haftbefehle vor, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Das Amtsgericht Cochem hatte ihn wegen ständigen Schwarzfahrens zu einer Geldstrafe von 3600 Euro und wegen eines Diebstahls zu 700 Euro verurteilt. Da der Mann die Summe nicht bezahlen konnte, sitzt er stattdessen 215 Tage lang in Koblenz in Haft. Bei seiner Verhaftung am Montag war er nicht schwarz gefahren.

4 KOMMENTARE

    • Sie verwechseln Deutschland mit Singapur. In Deutschland muss man sich viel Mühe geben, bis Schwarzfahren 3600 Euro kostet. Wenn 700 Euro Diebstahl für Sie eine Bagatelle sind, kann der Herr die ja das nächste Mal von Ihnen klauen.

  1. 1,37 €uro nicht pünktlich überwiesen. 1 Woche später MAHNUNG von 5 €uro mit Androhung, falls……bla….bla.

    Da funkioniert das Mahlwerk unseres Staates sofort!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.