Haschkekse genascht – Zug in Luxemburg muss evakuiert werden

0

LUXEMBURG-STADT.Gestern Mittag kam es zu einem kuriosen Vorfall auf dem Bahnhof in Luxemburg-Stadt. Drei Mitarbeiter, die für die Instandhaltung der Züge zuständig sind, berichteten von anhaltender Übelkeit. Einer der drei fühlte sich sogar krank.

Einer Frau wurde so schlecht, dass sie zusammenbrach. Noch bevor die Polizei vor Ort eintraf, hatte der Zug den Bahnhof bereits verlassen.

Da die Ursache des Vorfalls unbekannt war, wurde vorsichtshalber veranlasst, dass der Zug im nächstgelegenen Bahnhof anhielt. In Roodt-Syre wurden alle Passagiere gebeten den Zug zu verlassen. Eine ausgiebige Überprüfung des Zuges erbrachte jedoch keine weiteren Erkenntnisse.

Letzten Endes konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Reinigungskräfte eine Packung Kekse während der Reinigung des Zuges auffanden und diese auch verzehrten. Bei der Überprüfung der Packung stellte sich heraus, dass es sich um Space Cakes mit einem THC Gehalt von 0,3 handelte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.