Auto kracht in abgestellten Wagen: Sechs Verletzte

0

Bildquelle: Julian Stratenschulte / dpa-Archiv

BRANDSCHEID. Ein Autofahrer hat in der Eifel auf der L18 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in ein am Straßenrand stehendes Fahrzeug gekracht. Bei dem Unfall auf Landstraße zwischen Watzerath und Brandscheid (Eifelkreis Bitburg-Prüm) wurden insgesamt sechs Menschen verletzt, zwei davon schwer.

Der Verursacher erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, wie ein Polizeisprecher in Trier sagte.

Das Auto war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und in den an der Einmündung eines Feldwegs geparkten Pkw geschleudert worden. Der Fahrer dieses Wagens wurde ebenfalls verletzt.

Der Audi des Unfallverursachers war zum Unfallzeitpunkt mit fünf Personen besetzt. Der Fahrer, sowie eine Mitfahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber in das Brüderkrankenhaus Trier bzw. das Uniklinikum Aachen verbracht. Die drei weiteren Fahrzeuginsassen wurden mittels Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Insasse des Geländewagens wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

Die L 18 war in diesem Streckenabschnitt für mehrere Stunden gesperrt.

Im Einsatz waren Notarzt, vier Rettungswagen, zwei Rettungshubschrauber, die Feuerwehren aus Prüm, Niederprüm, Watzerath und Pronsfeld, die Straßenmeisterei Prüm, sowie mehrere Streifenwagen der Polizei Prüm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.