Angetrunkener will Kleinkind mit Autofahrt beruhigen

0
Foto: dpa-Archiv

GRÜNSTADT (dpa/lrs). Ein angetrunkener Mann hat im pfälzischen Grünstadt nach eigenen Angaben versucht, sein sieben Monate altes Kind mit einer Autofahrt zum Schlafen zu bringen.

Sein Pech: Streifenbeamte stoppten den 36-Jährigen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag und registrierten einen Blutalkoholwert von 0,88 Promille, wie die Polizeiinspektion Grünstadt mitteilte.

Zu seiner Rechtfertigung habe er angegeben, das Kind «in den Schlaf fahren» zu wollen, weil es nicht einschlafen könne. Die Beamten baten die Mutter des Kindes, dieses sowie den Mann und das Auto abzuholen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.