Flammeninferno in der Eifel – 54-Jähriger rettet sich aus Wohnwagen

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

ÜXHEIM. Ein 54-jähriger Mann aus dem Kreis Euskirchen, der in der Stroheicher Straße in Niederehe in einem Wohnmobil übernachtete, kam mit einem Schrecken davon, als er in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch einen lauten Knall wach wurde.

Wie sich herausstellte, stand zu diesem Zeitpunkt bereits der angrenzende Zeltunterstand neben dem Wohnmobil in Flammen. Es gelang dem Mann schließlich, das Wohnmobil unbeschadet zu verlassen.

Der Brandherd breitete sich anschließend weiter aus und erfasste auch das Wohnmobil, in dem der Mann übernachtete sowie vier weitere PKW‘s, die unmittelbar angrenzend abgestellt waren.

Die eingesetzten Feuerwehren aus Hillesheim, Üxheim, Niederehe und Leudersdorf waren mit über 30 Einsatzkräften vor Ort und konnten den Brand löschen. Die Fahrzeuge brannten allerdings völlig aus. Die Brandursache ist bislang ungeklärt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 50.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.