“Mittelstand macht mobil”: Weitere Demonstration auf dem Bedaplatz in Bitburg

0
Foto: Stadt Bitburg

BITBURG. Für den kommenden Montag, den 22. Januar 2024, wurde eine weitere Protestaktion gegen die Politik der Bundesregierung im Eifelkreis Bitburg-Prüm angekündigt. Das Motto der Aktion lautet: „Mittelstand macht mobil“. Mit dabei sind dieses Mal Mittelständler, Landwirte und Privatpersonen.

Die Teilnehmenden treffen sich am Montagnachmittag um 15:00 Uhr an verschiedenen Orten rund um die Kreisstadt und werden von ihrem jeweiligen Standort aus geschlossen nach Bitburg fahren, um dort gegen 18:00 Uhr zu einer gemeinsamen Kundgebung auf dem Bedaplatz zusammenzukommen, an der auch Politiker aus der Region teilnehmen werden.

Dazu wird der gesamte Bedaplatz sowie der Schotterparkplatz entlang der Bedastraße ab 16:00 Uhr für parkende Fahrzeuge gesperrt. Ebenfalls gesperrt sein wird die westliche Umfahrung des Platzes von Haus Beda bis zum Ende des Bedaplatzes. Die Sperrung gilt bis 21:00 Uhr.

Wegen der Aktion wird es in und rund um Bitburg zu entsprechenden Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die Polizei wird dafür Sorge tragen, dass Not- und Rettungswege freigehalten werden, um Hilfe durch Rettungsdienste, die Feuerwehr und die Polizei jederzeit zu gewährleisten. Alle Verkehrsteilnehmer werden wegen der Verkehrslage am 22. Januar 2024 um besondere Aufmerksamkeit gebeten. (Quelle: Stadt Bitburg)

Vorheriger ArtikelLage wieder entspannt: Autobahnen in Rheinland-Pfalz dank ruhigeren Wetters wieder frei
Nächster ArtikelCDU-Fraktion fordert Intensivklassen für bessere Deutschkenntnisse von ausländischen Kindern

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.