Schock nach Fahrt in der Eifel – Radmuttern an Fahrzeug gelöst!

0

BITBURG. Am gestrigen Mittwoch, 30. März, erstattete ein Geschädigter aus Neuerburg/Eifel eine Strafanzeige wegen dem Lösen von Radmuttern an seinem Fahrzeug. Dies teilte die Polizeidirektion Wittlich am Donnerstag mit.

Der Herr gab an, am Vortag mit seinem Fahrzeug von Dahlem nach Neuerburg gefahren zu sein. Zu Hause angekommen stellte er fest, dass mehrere Radmuttern an den Felgen der Fahrerseite fehlten bzw. gelöst waren. Es wurde ein Strafverfahren wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Weiterhin wurde im Rahmen von Verkehrskontrollen in der vergangenen Nacht, um 00:45 Uhr, in Echternacherbrück ein Fahrzeugführer angetroffen, der unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde eine Strafverfahren eingeleitet sowie eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Vorheriger ArtikelToll: Trierer “Himmelsleiter” ab Freitag wieder für Öffentlichkeit freigegeben
Nächster Artikel++ TRIER Aktuell: “Hitlers Apfelstrudel für 8,88 Euro” – URTEIL gegen Kleingarten-Gastronom ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.