Frauenhäuser in RLP bekommen 4.500 Euro für Mehraufwand in Pandemie

0
Ein leeres Zimmer in einem Frauenhaus. Foto: Frauenhaus Stuttgart/dpa/Symbolbild

MAINZ. Das rheinland-pfälzische Frauenministerium unterstützt die Frauenhäuser wegen des Mehraufwands in der Pandemie zusätzlich mit 76.500 Euro. Das sind für jedes Haus rund 4.500 Euro, wie das Ministerium in Mainz mitteilte.

«Die siebzehn Frauenhäuser haben in der Corona-Pandemie Außergewöhnliches geleistet. Das Land unterstützt die Frauenhäuser bei den angefallenen Mehrkosten während des Lockdowns», sagte Familienministerin Katharina Binz in Mainz. Als Beispiele nannte die Grünen-Politikerin Mehrkosten bei der Kinderbetreuung und dem Homeschooling. «Für die Frauen und Kinder im Frauenhaus war die Lockdown-Zeit eine enorme zusätzliche Belastung.» (dpa)

Vorheriger ArtikelZu schnell: Pkw kracht in den Eifel-Wald
Nächster ArtikelWindkraft oder Rotmilan? Ministerin Eder will Energiewende mit Naturschutz versöhnen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.