Verkehrsgefährdung: Halsbrecherische Überholmannöver auf der B51

0
Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

TAWERN. Am gestrigen Mittwoch, den 15.12.2021, meldete sich gegen 19.10 Uhr ein PKW-Fahrer bei der Polizei Saarburg und teilte mit, dass er soeben von einem Transporter überholt worden sei, der in “halsbrecherischer Weise” fahre, wie die Polizeidirektion Trier mitteilte.

Auch seien bereits zuvor einige Fahrzeuge in ähnlicher Art und Weise überholt worden, später auch ein vor ihm fahrender LKW. Das Ganze habe sich auf der B51 von Konz kommend in Fahrtrichtung Ayl, zwischen den beiden Abfahrten nach Tawern, abgespielt. Der Mitteiler habe bei dem Überholmannöver stark abbremsen müssen, damit es nicht zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW kam. Bei dem überholenden Fahrzeug handelte es sich um einen weißen Transporter mit roter Folie am Heck.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Fahrzeug führte zum Erfolg, im Stadtgebiet Saarburg konnten das Fahrzeug und sein 20-jähriger Fahrer kontrolliert werden. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Fahrzeugführer wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Diejenigen Verkehrsteilnehmer, die überholt bzw. gefährdet wurden werden gebeten, sich mit der Polizei Saarburg in Verbindung zu setzen (Telefon: 06581-91550, E-Mail: pisaarburg@polizei.rlp.de).

Vorheriger ArtikelÖffentlichkeitsfahndung nach Einbruch in Pfarrhaus
Nächster Artikel++ Infektionen, Inzidenzen, Hospitalisierungen: Neue Corona-Zahlen für das Saarland ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.